DGHM –
INTERDISZIPLINÄR UND EXZELLENT

PREISAUSSCHREIBUNGEN

   

Die DGHM schreibt jährlich verschiedene Preise zur Förderung von Wissenschaft und Forschung aus.

Informationen zu aktuellen Preisausschreibungen sowie vergangenen Preisverleihungen, die im Rahmen der DGHM-Jahrestagungen stattgefunden haben.

DGHM Preise

Die 72. DGHM-Jahrestagung findet gemeinsam mit der VAAM vom 8.-11. März in Leipzig statt. Die Vorschlagsfrist für die verschiedenen Preise 2019 ist leider bereits abgelaufen.

Bitte beachten Sie die vorgezogene Vorschlagsfrist auch für die Tagung in 2020, die aufgrund des Tagungstermins im Februar bereits am 15. Oktober 2019 endet.

Ein Nominierungsformular finden Sie unter: Nominierungsformular2020

Dieses bitte mit den Anlagen senden an:
Geschäftsstelle der DGHM, z.Hd. Frau Dr. Nicole von Maltzahn,
dghm@mh-hannover.de

DGHM- und DZIF Promotionspreise
Die Promotionspreise werden für hervorragende Dissertationen verliehen, die entweder einen praktischen Anwendungsbezug für die klinische Mikrobiologie oder Hygiene haben oder einen aktuellen, infektionsbiologischen Forschungsbeitrag leisten. Kriterien für die Vergabe sind: (1) Abschluss der Promotion zwischen November 2018 und Oktober 2019, (2) Peer-review der Ergebnisse aus der Promotion. Die Preise werden für medizinische und für naturwissenschaftliche Promotionen vergeben.

Bewerbungen für die Promotionspreise senden Sie bitte selbst bis zum 15. Oktober 2019 an die DGHM-Geschäftsstelle, Dr. Nicole von Maltzahn, dghm@mh-hannover.de, mit den Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Publikationsliste, Kopie der Promotionsurkunde und ein kurzes Empfehlungsschreiben des Doktorvaters/der Doktormutter).”

Preisausschreibungen anderer Organisationen

Robert-Koch Postdoktorandenpreise 2019

Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses auf den Gebieten der Hygiene und Mikrobiologie, Immunologie und Virologie.

Die Robert-Koch-Stiftung vergibt für das Jahr 2019 wieder drei Postdoktoranden-Preise für Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler die von der Deutschen Gesellschaft für Hygiene und Mikrobiologie, Deutschen Gesellschaft für Immunologie und der Gesellschaft für Virologie nominiert werden. Die Preise werden jährlich für naturwissenschaftliche oder medizinische Arbeiten, die einen grundlegenden Beitrag zum besseren Verständnis der Infektionskrankheiten leisten, verliehen. Wichtig ist, dass die Ergebnisse die Diagnose oder Therapie bereichern bzw. neue Richtungen in der Bekämpfung von Infektionskrankheiten aufzeigen.

Die Unterlagen (Lebenslauf, Schriftenverzeichnis, kurze Stellungnahme des akademischen Lehrers, Sonderdrucke von Arbeiten, die nach der Promotion erschienen sind) für Vorschläge aus dem Bereich Mikrobiologie (Bakteriologie, Mykologie, Parasitologie, Krankenhaushygiene) sollen in dreifacher Ausfertigung bis zum 30. April 2019 gesandt werden an

Prof. Dr. Georg Häcker
Institut für Med. Mikrobiologie und Hygiene
des Universitätsklinikums
Hermann-Herder-Str. 11
79104 Freiburg
E-Mail:georg.haecker@uniklinik-freiburg.de

Das Alter der Bewerber ist in der Regel auf 35 Jahre begrenzt.
Eigenbewerbungen sind nicht möglich. Die Vorstände von DGHM, DGI und GfV schlagen die drei von unabhängigen Gutachtern am besten beurteilten Arbeiten dem Wissenschaftlichen Beirat der Robert-Koch-Stiftung zur endgültigen Entscheidung vor.

Preis der Stiftung “Diagnostik hilft” 2019

Die Stiftung „Diagnostik hilft“ vergibt jährlich den mit 5.000 EUR dotierten Preis an Nachwuchswissenschaftler und Nachwuchswissenschaftlerinnen für herausragende Arbeiten auf dem Gebiet der biomedizinischen Diagnostik, insbesondere für die (Weiter)Entwicklung neuer diagnostischer Verfahren zur frühzeitigen Erkennung von Krankheiten.
Details unter http://diagnostik-hilft.de/foerderung/

Deadline für die Einreichung der Bewerbung: 28. Februar 2019.

Hygiene-Preis 2020 der Rudolf Schülke Stiftung

Alle zwei Jahre vergibt die Rudolf Schülke Stiftung den Hygiene-Preis an Wissenschaftler, die besondere Problemlösungen in den Bereichen Hygiene, Infektionsprävention sowie Öffentliche und Globale Gesundheit erzielt haben.

Der Hygiene-Preis der Rudolf Schülke Stiftung ist mit Euro 15000,– dotiert. Arbeiten können bis zum 1. April 2019 werden.

Ausführliche Informationen zur Ausschreibung des Hygiene-Preis 2020 können unter www.rudolf-schuelke-stiftung.de abgerufen werden.